Gewissenhaft leben in Großstädten

Mein Opa war ein toller Mensch und hatte eine Farm. Er hat vielen Menschen Arbeit gegeben und dies hat ihn sehr glücklich gemacht. Es kommt darauf an, wie man sich im Alltag anderen Menschen gegenüber verhält. Denn das Unterbewusstsein sieht all deine Taten und nichts bleibt im Versteckten.

Irgendwann trifft es alle und jeder landet mal im Krankenbett. Den einen trifft es früher als den anderen doch im späten Alter wird man anfälliger für Krankheiten. Man kann es sich nicht vorstellen aber das Ende des Lebens ist für jeden Tatsache. Man sollte die Zeit würdigen, die man auf diesem Planeten verbringt und all seine Liebe und Freundschaft anderen Menschen geben. Man sollte sich nicht zu viele Gedanken um negative Sachen machen, sondern seinen Fokus auf die positiven Dinge im Leben richten. Am Ende des Lebens sollte man nichts bereuen und sich selbst sagen können, dass man ein guter Mensch war.