Welches Weinregal ist das passende für uns?

Vor einigen Monaten war ich noch gar nicht in der Welt der Weintrinker, aber da meine Freundin passionierter Fan des roten und weißen Getränks ist, haben wir uns nun überlegt, dass wir uns für unser Haus ein weinregal anschaffen. Hierbei ist es allerdings nicht wie dem Kauf einer neuen Mikrowelle, wo man wohl nur auf den Preis und vielleicht noch den Stromverbrauch achtet, sondern hier unterscheidet sich die Auswahl einzelner Weinregale von anderen erheblich. Die erste Frage die wir uns vor dem Kauf des Weinregals stellten, ist natürlich der Ort, an dem wir das Regal final platzieren werden. Wein fühlt sich am wohlsten bei einer Temperatur von ca 15 Grad Celcius und mag dunkle Umgebungen, weswegen das Wohnzimmer, was zwar nicht das hellste ist, aber doch eine Temperatur von über 15 Grad, nicht in Frage kommt.Im Keller haben wir keinen klassischen Vorratsraum, aber ein Zimmer, in dem ab und an Gäste schlafen und noch ein Billardtisch und Tischkicker stehen, der dementsprechend schon mit Möbeln ein wenig vollgestellt ist. Das größte Weinregal konnten wir also in dem Zimmer nicht platzieren.

Wie gut, dass es bezüglich der Weinregale eine größere Auswahl gibt. Teilweise gibt es Regale zur Auswahl, die für Gastronomen relevant sein können und bis zu 500 Flaschen beherbergen können, anderseits sind auch Regale zur Auswahl, die so groß wie eine klassische Mikrowelle sein kann. Für uns ist dabei eine Größe von ca. 20 Flaschen interessant gewesen, da wir ab und an auch Freunde zu uns einladen und dann mit denen gemeinsam kochen. So kann jeder der eingeladenen Gäste zum Essen sich die für ihn passende Flasche Wein aussuchen. Beim Wein gehen die Geschmäcker ja wie bekannt dann doch ein wenig auseinander, rot ist nicht gleich rot, und weiß ist nicht gleich weiß. Dank der großen Auswahl konnten wir uns sehr leicht für das passende Regal entscheiden.